Veranstaltungen

Auslandsentsendung von Beschäftigten - arbeits- & sozialrechtliche Aspekte in der Praxis

EU-Entsenderrichtlinie kommt im Juni 2020

Die Entsendung von Beschäftigten ins Ausland mit den damit verbundenen komplexen Vorgaben stellt die Unternehmen immer wieder vor neue Herausforderungen. Mit der EU-Entsenderichtlinie gelten spätestens ab Juni 2020 neue Regelungen für Beschäftigte, die im EU-Ausland arbeiten. Besonders zu beachten sind zum Beispiel die bußgeldbewährten Vorschriften zum Entgelt und die unterschiedlichen nationalen Melde- und Dokumentationspflichten für den Arbeitgeber.

Verschaffen Sie sich einen Überblick und mehr Sicherheit im Umgang mit der Richtlinie. Unser Seminar vermittelt kompakt die wesentlichen Grundlagen. Anhand praktischer Beispiele werden aktuelle arbeits- und sozialrechtliche Fragestellungen beantwortet und mögliche Fallstricke identifiziert.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung kann ein Bildungsscheck eingereicht werden (50 % der Kosten werden übernommen). Bei Interesse sprechen Sie uns an: Uta Kressin (u.kressin@agsw.de, 02371/8291-957)


Themen

  • Arbeitsrechtliche Vertragsgestaltung
  • Entgeltaspekte
  • Sozialversicherungsrechtliche Aspekte
  • Melde- und Dokumentationspflichten
  • Mitbestimmung des Betriebsrats


Methoden

Referentenvortrag, Praxisbeispiele, Diskussion.


Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter
Personalmanagement
Finanz- & Rechnungswesen