Veranstaltungen

Produkthaftung: Das Risiko minimieren

Nicht erst seit dem Schuldrechtsmodernisierungsgesetz (SMG) wurde das Haftungsrisiko von Unternehmen bei Produktfehlern erheblich verschärft.

Im Haftungsfall müssen Geschäftsführer, Abteilungsleiter und sonstige Mitarbeiter u. U. nicht nur mit ihrem Privatvermögen einstehen, sondern werden auch strafrechtlich zur Verantwortung gezogen!

Zahlreiche Tipps und Hinweise helfen Ihnen, Ihr Risiko gering zu halten.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung kann ein Bildungsscheck eingereicht werden (50 % der Kosten werden übernommen). Bei Interesse sprechen Sie uns an: Uta Kressin (u.kressin@agsw.de, 02371/8291-957)


Themen

  • Grundlagen der Produkthaftung
  • Produzentenhaftung
  • Produktbeobachtungspflicht
  • Produkthaftung nach dem Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG)
  • Auswirkungen von Qualitätssicherungs- und Qualitätsmanagementvereinbarungen
  • Nebeneinander von vertraglichen und deliktischen Ansprüchen vor dem Hintergrund der Veränderungen aufgrund des Schuldrechtsmodernisierungsgesetzes (SMG) sowie dem 2. Gesetz zur Änderung schadensrechtlicher Vorschriften


Methoden

Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele.


Zielgruppe

Geschäftsführung, Führungskräfte und Mitarbeiter
Marketing & Vertrieb
Projekt- & Prozessmanagement
Produktion


Termine, Daten und Preise

Datum 23. November 2020
Dauer 9.00 bis 16.30 Uhr
Ort Märkischer Arbeitgeberverband e. V.
Geschäftsstelle Iserlohn
Erich-Nörrenberg-Str. 1
58636 Iserlohn
Anfahrtsbeschreibung
Preis/e 345,00 €
Dozent/in Dr. Christoph Reimann

Dr. Christoph Reimann ist Rechtsanwalt und diplomierter Wirtschaftsjurist.
Anmeldung Zur Anmeldung für diese Veranstaltung