Veranstaltungen

Betriebliches Eingliederungsmanagement - BEM

Arbeitsunfähigkeit von Arbeitnehmern überwinden

Mit der Novellierung des Neunten Sozialgesetzbuches (SGB IX) ist 2004 eine arbeitsrechtliche Regelung in Kraft getreten, die für alle Beschäftigungsverhältnisse gilt – nicht nur für die schwerbehinderter Arbeitnehmer. Sie schreibt die Einführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements durch den Arbeitgeber vor.

Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist aber auch ein Managementprozess, der krankheitsbedingten Fehlzeiten entgegenwirken kann. Das BEM kann eine wichtige Ressource für die Gesunderhaltung der gesamten Belegschaft sein.

In unserem Halbtagesseminar lernen Sie vor allem die Basics des BEM kennen. Sie erhalten Informationen über die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben in die Praxis, immer unter Einbeziehung der aktuellen Rechtsprechung.

Auch wenn Sie bereits ein BEM im Unternehmen eingerichtet haben und Ihr Verfahren optimieren möchten, erhalten sie in dieser Veranstaltung hilfreiche Hinweise.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung kann ein Bildungsscheck eingereicht werden (50 % der Kosten werden übernommen). Bei Interesse sprechen Sie uns an: Uta Kressin (u.kressin@agsw.de, 02371/8291-957)


Themen

  • Anwendungsbereich des BEM
  • Ausgestaltung und Durchführung des BEM
  • Auswirkungen des unterlassenen oder unvollständigen BEM auf ausgesprochene krankheitsbedingte Kündigungen
  • Umgang mit den im Rahmen des BEM erhobenen Daten
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates


Methoden

Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch


Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter
Personalmanagement