Veranstaltungen

Lohnpfändung, Verbraucherinsolvenz und Restschuldbefreiung

Lohnpfändungen des Arbeitseinkommens stellen für den Arbeitgeber ein rutschiges rechtliches Parkett dar: Wie hoch ist der pfändbare Betrag tatsächlich? Ist der Mitarbeiter zur Lohnabtretung berechtigt? Wie verhält sich der Arbeitgeber im Falle der Privatinsolvenz seines Arbeitnehmers?

Das Seminar führt in die schwierige Rechtslage ein und vermittelt das aktuelle sowie praktische Know-how, mit dem das Risiko eines Rechtsstreits und andere Unannehmlichkeiten minimiert werden.

Das Seminar beschränkt sich nicht nur auf die rechtlichen Probleme, sondern vermittelt den Teilnehmern die Umsetzung und Durchführung in der Praxis. Dazu wird - unter Berücksichtigung aktueller gesetzlicher Vorschriften und höchstrichterlicher Rechtsprechung - die Abwicklung der Pfändung anhand von konkreten Beispielen eingeübt.


Themen

  • Einführung
    • Voraussetzungen der Lohnpfändung
    • Pfändungs-/Überweisungsbeschluss
    • Dynamisierung
    • Pfändungstabelle seit 01. Juli 2017
  • Pfändung des Arbeitseinkommens
    • Begriff "Arbeitseinkommen"
    • Drittschuldnererklärung
    • Berechnung (Brutto /Nettoeinkommen)
    • Vermögenswirksame Leistungen, Direktversicherung (betriebliche Altersvorsorge)
    • Zusammentreffen Normal-/Unterhaltspfändung
    • Unterhaltsberechtigte mit eigenem Einkommen
    • Unpfändbare Bezüge (Überstundenvergütung, Weihnachtsgeld pp.)
    • Rangfolge (gleichzeitige und nachrangige Pfändung)
    • Vorpfändung gemäß § 845 ZPO, Herausgabe von Lohnabrechnungen durch Arbeitgeber
    • Mehrere Arbeitseinkommen bei verschiedenen Arbeitgebern (Wie hoch ist der pfändbare Betrag? Wer zahlt?)
  • Pfändung und Abtretung/Aufrechnung
    • Ausschluss und Nichtigkeit
  • Abwicklung
    • Abzahlung nach BGB (Kosten, Zinsen, Hauptforderung)
    • Hinterlegung (Hilfe für den Arbeitgeber)
    • Verteilungsverfahren
    • Rechtsbehelfe für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Auswirkungen der Verbraucherinsolvenz auf Lohnpfändungen
    • Lohnpfändungen/Abtretungen in der Insolvenz
    • Restschuldbefreiung
    • Wohlverhaltensperiode
    • Ausnahmeregelungen (aktuelle Gesetzgebung)
  • Das Pfändungsschutzkonto
    • Mitwirkung des Arbeitgebers?


Methoden

Kurzreferate, Fallbeispiele, Übungen


Zielgruppe

Mitarbeiter aus den Bereichen Personalwesen sowie Lohn und Gehaltsabrechnung


Teilnehmerbewertung

Gesamtbewertung

Fachliche Qualifikation des Referenten
Methodisch-didaktisches Vorgehen des Referenten
Schulungsmaterialien und -methoden
Veranstaltungsraum (Lernumfeld, Ausstattung)
Bewirtung

 sehr gut   gut   befriedigend   ausreichend   ungenügend 


Anmeldung

Zu dieser Veranstaltung gibt es keinen aktuellen Termin. Falls Sie Interesse an dieser Veranstaltung haben, rufen Sie uns bitte an: 023 31 - 306 959 9